Der Tannenhof  -

 

  früher & heute

 

 

Das kleine Hinterhaus in der Kleiststraße 49 erlebte, seit seiner Erbauung kurz nach dem Krieg, eine bewegte Zeit. Friseur, Wäscherei, Schuhmacher und sogar ein Spielcasino waren hier untergebracht. Mitte der 60er Jahre wurde das Gebäude zu einer Schankwirtschaft umgebaut. Sie wurde >Zum Tannenhof< genannt, da aus der Zeit einer Samen- und Zoohandlung einige Nadelbäume im Garten ihre Heimat fanden.

Heute präsentiert sich der „Tannenhof", nach umfangreichen Bauarbeiten in den Jahren 1999,2000 und 2010, in neuem Gewand. Die Gastfläche wurde verdreifacht, der Biergarten neu angelegt, es kamen Parkplätze hinzu und eine professionelle Restaurant-Küche wurde eingebaut. Das Ambiente ist zeitgemäß und große Panoramafenster lassen viel Licht hinein.

Das Restaurant bietet 90 á la carte-Sitzplätze, welche für Veranstaltungen auf 130 Sitzplätze erweiterbar sind. Im Biergarten finden 70 Gäste Platz.
Für verschiedenste Anlässe sind die Räumlichkeiten sehr gut geeignet, da die Räume flexibel gestaltet werden können und die anlassorientierte Dekoration jeweils den passenden Rahmen schafft - z.B. für Geburtstage, Hochzeiten, Taufen oder Betriebsfeiern. Die kreative Küche hat für kleine und große Anlässe ausgesuchte Menü- und Buffet-Vorschläge zusammengestellt, die individuell ergänzt werden können. Ob Snack- oder Brunch-Buffet, Candle-light- oder Gala-Dinner.

Die Speisenkarte wird jahreszeitlich angepasst und durch saisonale Spezialitäten ergänzt. Ein junges und dynamisches Team in Küche und Service versteht es, die Wünsche der Gäste mit Sorgfalt und Liebe zum Detail zu erfüllen.
Mehrmals im Jahr finden hochkarätige Show-Veranstaltungen mit international bekannten Künstlern aus Cabaret- und Varieté statt. Wechselnde Bilderausstellungen von regionalen Künstlern beleben die Atmosphäre und unterstreichen das besondere Ambiente des Hauses.


Das Team vom Tannenhof freut sich auf Ihren Besuch

und wünscht Ihnen schon heute einen genussvollen

Aufenthalt und guten Appetit!

 

Hausprospekt 2016.pdf
PDF-Dokument [5.8 MB]